Norbert Maibaum - Mini Saison 2008 - Transat 6,50 2009

GER 338 - Coconut Run

Norbert Maibaum - Mini Saison 2008 - Transat 6,50 2009 header image 2

Facettenreich

Oktober 15th, 2009 · 3 Comments · Transat 6,50

ist auch der zwölfte Tag auf See für die 80 im Rennen befindlichen Skipper auf ihren Minis. Der Pot au Noir präsentiert sein vielseitiges Gesicht. Manchen legt er eine Flautenfalle aus, anderen beschert er durch eine Böe oder mehr guten Vortrieb. Die Gewittertätigkeit ist wohl sehr ausgeprägt, extreme Windspitzen in den zugehörigen Schauerböen sind aber wohl bislang ausgeblieben.

Die Spitzenpositionen in den beiden Wertungen wechseln heute nach langer Beständigkeit häufig. Eine besondere Aussagekraft liegt jedoch nicht darin. Zu tief stcken die Minis noch in den wechselhaften Kalmen, als dass man aus einer momentanen Führung auf einen Etappensieg schließen könnte. Für den Gesamtsieg werden überdies die Zeiten der Etappen addiert, das heißt, dass in den meisten Fällen der Führende den Etappensieg, aber noch lange nicht den Gesamtsieg in Aussicht hat. Charly Dalin (435) führte zwar seit Tagen beeindruckend das Feld der Serienboote an, hat jedoch ca. 22,5 Stunden Rückstand auf den Sieger der ersten Etappe Francisco Lobato (607).

1300 Meilen bis zum Ziel hatte bei der Positionsmeldung um 17:00 Uhr der junge Südafrikaner Matt Trautmann (419) mit seinem Proto noch vor sich. Er hat heute überraschend die Führung übernommen. Für die Rennentscheidung wird es vermutlich entscheidend sein welche Option - östlich oder westlich vom direkten Kurs - beim Verlassen des Pot und Eintreten in den Südost-Passat sich als die bessere erweisen wird. In ein bis zwei Tagen wird sich dies zeigen.

Mittlerweile haben alle Skipper, die auf einer der Kapverdischen Inseln einen Reparaturstop eingelegt hatten das Rennen wieder aufgenommen. Leider gibt es vom Veranstalter hauptsächlich Berichte und Nachrichten über die Feldspitze. Andreas Lindlahr (682) hat noch 1424 Meilen vor. Er meldete heute Probleme mit seinem Funkgerät. Ich hoffe für ihn, dass er diese wieder beheben kann, denn der einzigen Kommunikationsmöglichkeit beraubt zu werden, die während der Regatta zulässig ist, bedeuted einen herben Einschnitt. Norbert hat heute Nachmittag noch 1707 Meilen bis nach Bahia. Ihm bleibt der Nordost-Passat momentan noch treu und ich stelle mir vor, dass er unter strahlendem Himmel problemlos über den azurblauen Atlantik segeln kann.

Tags: ·

3 responses so far ↓

  • 1 Philipp Reinke // Okt 16, 2009 at 12:59

    Danke fürs update.
    Ich hoffe, dass bei Nobse das Material hält.
    Bis zum nächsten Mal.

  • 2 Volker Maibaum // Okt 16, 2009 at 18:47

    Herzlichen Dank für die Berichte, wir fiebern hier auch jeden Tag mit. Liebe Grüße nach Berlin - Volker

  • 3 Dr. Peter Neuling // Okt 19, 2009 at 13:25

    Hallo Norbert Maibaum,
    alle Ehrenmitglieder im Yacht Club Roter Löwe in Berlin befördern Sie mit gedanklichem guten Wind stets nach vorne in Richtung Spitzenfeld.
    Grüße vom 1. Präsidenten, Peter Dr. Neuling

You must log in to post a comment.