Norbert Maibaum - Mini Saison 2008 - Transat 6,50 2009

GER 338 - Coconut Run

Norbert Maibaum - Mini Saison 2008 - Transat 6,50 2009 header image 2

Transat 6,50: Le 2éme Etape: Funchal (Madeira) - Salvador (Brasilien)

Oktober 3rd, 2009 · 9 Comments · Transat 6,50

Die zweite Etappe startet am 3. Oktober um 14.02 Uhr lokaler Zeit (in Portugal). In Deutschland ist es dann bereits 15.02 Uhr.

Der Race-Stopp hier auf Madeira war erlebnisreich: An vielen Booten gab es größere Reparaturen, vor allem Ruderblätter wurden geklebt, verstärkt oder komplett ersetzt. Die Wettfahrtleitung hat während dem Stopover auch ein Fußball-Turnier unter den Teilnehmern organisiert. Für viele war diese Bewegung eine willkommene Abwechslung zur Arbeit an den Booten.

T650 stopover Madeira football 1 Transat 6,50: Le 2éme Etape: Funchal (Madeira)   Salvador (Brasilien)

An Bord der Coconut Run - 338 sind wir aT650 stopover Madeira football 2 Transat 6,50: Le 2éme Etape: Funchal (Madeira)   Salvador (Brasilien)uf der ersten Etappe von größeren Schäden verschont geblieben. Trotzdem wurde einiger Teile der Ausrüstung optimiert, erneuert und wieder funktionstüchtig gemacht.

Am Mittwoch hatten wir Zeit die Insel zu besichtigen und sind von der Natur

T650 stopover Madeira eastcoast Transat 6,50: Le 2éme Etape: Funchal (Madeira)   Salvador (Brasilien)

und dem satten Grün der Wälder beeindruckt.

T650 stopover Madeira mountains Transat 6,50: Le 2éme Etape: Funchal (Madeira)   Salvador (Brasilien)

In den nächsten drei bis vier Wochen wird es für die Skipper wieder sehr viel Wasser zu sehen geben.

Da es vor 3 Tagen hier einen Wetterumschwung gegeben hat, hat es in den letzten drei Tagen hier auch sehr viel geregnet und der Wind weht seitdem aus Richtung Südwest. Das findet niemand sehr angenehm, denn in diese Richtung geht der Kurs der 2. Etappe.

 Transat 6,50: Le 2éme Etape: Funchal (Madeira)   Salvador (Brasilien)

So war die Stimmung auf dem letzten offiziellen Wetterbriefing am heutigen Abend auch sehr verhalten.

 Transat 6,50: Le 2éme Etape: Funchal (Madeira)   Salvador (Brasilien)

Am Samstag, den 3. Oktober müssen bis 9.45 Uhr wieder die Handys bei der Wettfahrtleitung abgegeben werden. Um 11.30 Uhr wird damit begonnen die Boote aus dem Hafen zu schleppen. Wie bei den Mini´s üblich wird die Änkündigung 8 Minuten vor dem Rennen gegeben, um 13.54 Uhr. Der Startschuss wird um 14.02 Uhr (deutsche Zeit um 15.02 Uhr) ertönen.

Ich bin aus diesem Grund etwas aufgeregt, denn ich werde ca. in den kommenden 25 Tage nonstop und solo auf einem 6,50 m langen Boot den Atlantischen Ozean segelnd in dem Rennen

La Charente-Maritime / Bahia - Transat 6,50 2009

überqueren.

Tags: ·

9 responses so far ↓

  • 1 Christian "Eddie" Dost // Okt 3, 2009 at 09:24

    Norbert, ich wuensche Dir viel Erfolg, Spass und guten Wind!

  • 2 Heidi Klee // Okt 3, 2009 at 11:40

    Hallo Norbert! Wir halten die Daumen, dass alles gut geht!
    Liebe Grüße von der Klee-Familie

  • 3 Volker Maibaum // Okt 3, 2009 at 11:47

    Alles alles Gute und eine glückliche Ankunft. Liebe Grüße von den Maibäumen aus Thüringen

  • 4 Pierre // Okt 3, 2009 at 12:02

    Hey Nobse,
    25 Tage allein auf dem Wasser. Das ist wirklich verrückt. Ich drück’ die Daumen. Sonnige Grüße

  • 5 Susanne Zürrer // Okt 3, 2009 at 15:35

    Alles Gute Norbert! Viel Erfolg und auch ein wenig Spass daran :-)
    Die Ankunft in Salvador wird grandios sein.

  • 6 Hanni Mertes // Okt 3, 2009 at 16:25

    Alles Gute für die kommende Fahrt und ein glückliches Ankommen in Bahia!!!
    LG Hanni mertes

  • 7 Philipp Reinke // Okt 5, 2009 at 12:32

    Alles Gute mein Lieber. Wir wünschen Dir das notwendige Glück.

  • 8 Nicole // Okt 5, 2009 at 17:15

    Bin ein bisserl spät dran, aber dennoch: Alles Gute für die Tour!
    :-) Nicole

  • 9 Wilfried Gromotka & Uschi Walther // Okt 8, 2009 at 23:11

    Hallo Norbert, wir haben Dich in Funchal im Hafen kurz vor Deinem Start kenengelernt und sind immer noch stark beeindruckt von dem Abenteuer und der Leistung. Wir denken oft an Dich, hoffen, dass es Dir gut geht und dass Deine Sorge,das Essen könnte nicht reichen, unbegründet ist. Wir drücken Dir unsere Seglerdaumen und wünschen Dir alles Gute.

You must log in to post a comment.