Norbert Maibaum - Mini Saison 2008 - Transat 6,50 2009

GER 338 - Coconut Run

Norbert Maibaum - Mini Saison 2008 - Transat 6,50 2009 header image 2

Die Flaute…

September 19th, 2009 · No Comments · Transat 6,50

naturgemäß wenig winderfüllt sorgt sie während der ertsen Etappe der 17. Edition des Transat 6,50 dennoch für einigen Wirbel. Die Tage der Höchstgeschwindigkeiten und Rekorde werden durch ein südwestlich der Azoren liegendes Hoch beendet. Gestern meldet die Regattaleitung den neuen inoffiziellen 24-Stundenrekord von Betrand Delesne (754). 273 Meilen ist er innerhalb von 24 Stunden mit seinem von Samuel Manuard entworfenen Proto gesegelt. Dies entspricht einem beeindruckenden Durchschnittstempo von 11,4 Knoten! Der neue löst den vom Designer Manuard selbst in 2007 aufgestellten Rekord von 266 Meilen ab. Auch bei den Serienbooten werden fabelhafte Werte erzielt.

Zwar kann das vom Führenden bei den Serienbooten Francisco Lobato (607) gesegelte Etmal von 254 Meilen den bestehenden Rekord von 260 Meilen aus dem Jahre 2006 nicht überbieten, stellt aber dennoch eine herausragende Leistung des jungen Portugiesen dar. Der Sieger der letzjährigen Les Sables-Les Acores-Les Sables-Regatta hat sein Potential bereits unter Beweis gestellt und seine baldige Zielankunft und der prognostizierte Etappensieg in der Serienwertung bringt schon jetzt ganz Portugal und im Speziellen die Inselbewohner Madeiras aus dem Häuschen.

Die Flaute mischt die Karten für das Podium der ersten Etappe jetzt erneut. Die Feldspitze fährt zuerst in die Schwachwindzone und wird dort förmlich ausgebremst, wohingegen der Rest des Feldes noch von stärkerem Wind profitiert und damit Rückstände auf die Spitzengruppe aufholen kann. Die Nerven der Skipper werden also nochmal angespannt.

Norbert liegt nach fünf Tagen auf See auf dem 41. Rang. Seiner momentanen Geschwindigkeit von einem knappen Knoten zur Folge, ist auch er gerade in der Schwachwindzone. Ich drücke ihm die Daumen, dass er schon bald wieder ein Windfeld findet, denn sonst werden sich die verbleibenden 300 Meilen bis ins Ziel nach Funchal ganz schön in die Länge ziehen.

Tags: ·

0 responses so far ↓

  • There are no comments yet...Kick things off by filling out the form below.

You must log in to post a comment.