Norbert Maibaum - Mini Saison 2008 - Transat 6,50 2009

GER 338 - Coconut Run

Norbert Maibaum - Mini Saison 2008 - Transat 6,50 2009 header image 2

Les Sables - Les Açores - Les Sables: Bericht zum Race-Stopp in Horta

September 3rd, 2008 · No Comments · Azoren-Race, Qualifizierung Transat 6,50

Bereits kurz nach der Ankunft in Horta nach der ersten Etappe habe ich erfahren, dass die Wettfahrtleitung den geplanten Start zur zweiten Etappe, um einen Tag vom 12.08. auf den 13.08., verschoben hat. Mir fiel ein Stein vom Herzen! Nur zweieinhalb Tage Aufenthalt nach 14 Tagen “Quasi-Nonstop-Am-Wind-Kurs” wäre nicht nur für mich frustierend gewesen: Die meisten der bereits vor mir ins Ziel gekommenen Schiffe hatten kleinere und größere Reparaturen zu erledigen. Sechs Minis würden sogar noch nach mir ins Ziel kommen! Damit bliebe diesen Teilnehmern noch weniger Erholungs- und Reparaturzeit..

 Les Sables   Les Açores   Les Sables: Bericht zum Race Stopp in Horta

Riesig habe ich mich gefreut, dass Steffi nach Horta gekommen ist um mich zu begrüßen und zusammen mit mir ein paar gemeinsame Tage verbringen zu können. Wirkliches “Urlaubsgefühl” konnte jedoch nicht aufgekommen: Die Arbeiten an Coconut Run zur Vorbereitung auf die Rücketappe haben einen großen Teil der wenigen Zeit verbraucht. Ich hatte bereits unterwegs eine recht lange ToDo-Liste vorbereitet, damit diese Punkte direkt abgearbeitet werden konnten. Nicht auf der Liste stand die “Entsalzung”: Coconut Run und die komplette Ausrüstung waren nach den zwei Wochen mit einer dicken salzig-klebrigen Schicht bedeckt und so war “die große Wäsche” der erste Punkt nach dem Ausschlafen.

Bereits am ersten Abend des Tages meiner Ankunft gab es für alle Teilnehmer einen Empfang in einem der lokalen Hotel-Gärten. Dabei musste ich feststellen, dass viele Angehörige von gestarteten Skippern - die die erste Etappe abgebrochen hatten - nun allein auf der Insel waren. Mit dieser großen Zahl von Renn-Abbrüchen hatte niemand gerechnet und alle hatten Ihre Flüge lange Zeit vor dem Rennen gebucht.

Auf dem Empfang traf ich viele der anderen Skipper. Die Erlebnisse wurden ausgetauscht und die Gründe für die vielen Abbrüche erforscht: Jeder wusste von irgend jemand Anderem der nun nicht hier war die Ursachen. Nach diesen vielen Geschichten mit technischen, mentalen und körperlichen Schwierigkeiten war ich selbst erstaunt, wie gut ich die erste Etappe absolviert habe:-) Nie vorher war ich mit Coconut Run solange nonstop unterwegs. Einen großen Vorteil für mich sehe ich in den vielen gesegelten Meilen in diesem Jahr vor dem Rennen und wenigen technischen Änderungen am Boot vor dem Start.

Am folgenden Tag trafen die letzten Teilnehmer ein. Einige der Boote musste aus dem Wasser für Reparaturen am Unterwasserschiff. Auf Grund der Menge der Reparaturen und der wenigen verbleibenden Zeit zur Regenaration von Mensch und Material haben alle Skipper einen gemeinsamen Antrag an die Wettfahrtleitung gestellt den Start um weitere 24 Stunden auf den 14.08. zu verschieben.

 Les Sables   Les Açores   Les Sables: Bericht zum Race Stopp in Horta

Dem Antrag wurde stattgegeben! Trotzdem habe ich noch bis in die letzten Minuten vor Beginn des Rausschleppens zum Start noch Teilnehmer in Ihrem Mast für Reparaturarbeiten gesehen…

Der Race-Stopp in Horta war kurz und arbeitsreich, aber trotzdem ein tolles Erlebnis. Die Veranstalter haben sich viel Mühe mit den Empfängen und der Siegerehrung gegeben. Steffi und ich hatten dann doch noch Zeit die Insel innerhalb von 3 Stunden in einem “Schnell-Durchgang” zu besichtigen. Ich habe dabei auf 800 Meter Höhe festgestellt: Der Atlantik sieht toll aus:-)

Faial und das Meer

Vielen Dank an dieser Stelle an Lothar vom TO-Stützpunkt in Horta für die leckeren Azoren-Bananen und an Susanne für das Filmen des Zieleinlaufs und des Starts zur zweiten Etappe!

Tags:

0 responses so far ↓

  • There are no comments yet...Kick things off by filling out the form below.

You must log in to post a comment.