Norbert Maibaum - Mini Saison 2008 - Transat 6,50 2009

GER 338 - Coconut Run

Norbert Maibaum - Mini Saison 2008 - Transat 6,50 2009 header image 2

Durchatmen am Rand des Azorenhochkeils

August 2nd, 2008 · 1 Comment · Azoren-Race, Qualifizierung Transat 6,50

Norbert kann sich heute und morgen Vormittag bei ruhiger See und leichtem Wind aus nordwestlicher Richtung ein wenig erholen. Das Rennen läuft sehr gut, er liegt mittlerweile auf dem 14. Platz der Serien-Minis. Diese zwei Tage kann Norbert zum Trocknen und für eventuell nötige kleine Reparaturen nutzen.

Die Wetteraussichten für die kommenden Tage sehen leider immer noch sehr wechselhaft aus. In der Nacht von Montag auf Dienstag wird eine weitere Front das Feld der Minis treffen, der Wind wird mit Böen von 30 Knoten aus West bis Südwest wehen. Hinter der Front setzt sich wieder das Azorenhoch mit leichtem Wind aus Nord bis Nordost durch, noch ist nicht klar abzusehen ob dieser Wind stetig weht oder ausgedehnte Bereiche mit Flaute bringt. Am Donnerstag oder Freitag zieht dann das nächste Tief über den Atlantik und wird kräftigen Wind aus Südwest bringen.

Eine ganz grobe Schätzung für die Ankunft von Norbert liegt derzeit zwischen Freitag und Samstag der kommenden Woche. Bis dahin ist aber noch viel Spielraum im Wetter und Norbert hat noch ein kniffliges Stück Weg vor sich. Die Position am südlichen Rand des Feldes ist aber sehr günstig für die Phasen mit starkem Südwest-Wind.

Die Tiefdruckgebiete, die den Minis das Rennen schwer machen ziehen ungewöhnlich weit südlich über den Atlantik. Ausgangspunkt dieser Tiefs ist ein festliegendes Trogtief über den Great Lakes in den USA, welches ein Teiltief nach dem anderen auf seine Reise nach Osten schickt. Das starke Hoch über Grönland sorgt dann für eine sehr südliche Bahn, die erst östlich der Länge der Azoren nach Nordosten abknickt.

Tags:

1 response so far ↓

  • 1 Heidi Klee // Aug 2, 2008 at 21:57

    Wir wünschen Norbert weiterhin einen guten Rennverlauf und möglichst bald richtig günstigen Wind.
    Liebe Grüße aus Germersheim

You must log in to post a comment.